Raimund Eirich

Raimund Eirich
geboren am 12. August 1931 in Würzburg

Quelle für biographische Angaben: Allgäuer Geschichts-
freund Band 81

Quelle für bibliographische Angaben:

Verzeichnis von Frau Dr. Margarete Eirich, Bibliothek Frank Leiprecht, Regesta Imperii OPAC [1], Verzeichnis von Herrn Gerhard Pohl, Memmingen[2]

Von alten Grenzsteinen in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1958 Nummer 3, Seiten 10/11
Der letzte Oberamtmann der Reichsabtei Ottobeuren in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1970 Nummer 3, Seiten 12
Ein Betriebsausflug um 1500 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1978 Nummer 4, Seiten 16
Vom Memminger Salzhandel bis zum 16. Jh. in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1979 Nummer 1, Seiten 3/4
Vom Eisen- und Metallhandel im mittelalterlichen Memmingen in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1980 Nummer 2, Seiten 7
Memminger als Grundherrn von Daxberg in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1981 Nummer 4, Seiten 15
Neues zum Memminger Handel im Mittelalter in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1982 Nummer 3, Seite 10
Vom Memminger Gewürzhandel im Mittelalter in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1982 Nummer 3, Seite 11
Ein Ottobeurer Pfarrer in Salem – P. Honorat Hapt aus Ottobeuren, der letzte Zisterzienser der Reichsabtei Salem in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1982 Nummer 4, Seite 13
Papier- und Druckerzeugnisse als Gegenstände des Memminger Fernhandels – Marginalien zur Memminger Handelsgeschichte in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1983 Nummer 4, Seite 15
Geldgeschäfte und Finanzierungen im älteren Memminger Fernhandel in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1983 Nummer 5, Seite 18
Vom Getreidehandel und der Müllerei in Memmingen in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1983 Nummer 6, Seite 22
Als Memmingen ein Zentrum des deutschen Pferdehandels war in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1984 Nummer 2, Seite 6
Aus Alt mach Neu. Ein Blick in die Ottobeurer Bahnhofstraße in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1986 Nummer 4, Seite 14
Memminger und ihre Geschäfte mit Italien im ausgehenden Mittelalter in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1987 Nummer 3, Seite 10
Als der Nürnberger Vöhlinfaktor kaiserliche Kleinode verwahrte in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1988 Nummer 2, Seite 7
Memmingen in Mühlbergers Bibliophilem Kalender in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1989 Nummer 6, Seite 23
Memmingen und Venedig im ausgehenden Mittelalter in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1990 Nummer 3, Seiten 9/10
Memminger Patrizier als Grundherren in Niederrieden in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1993 Nummer 2, Seite 7
Die Herrschaft Stein im Mittelalter – Das Günztal erzählt in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1993 Nummer 6, Seite 24
Das nachgeworfene Opfergeld 1447 – Eine Richtigstellung in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1995 Nummer 4, Seite 15
Das Sühnekreuz bei Olbrechts in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1997 Nummer 1, Seite 4
Wohin kam der Grenzstein – Grenzstein des Unterhospitals in Bossarts in: Der Spiegelschwab Jahrgang 1998 Nummer 5, Seite 18
Die Reichsstadt und der Landadel – Am Beispiel Memmingens und der Herren von Baisweil in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2001 Nummer 5, Seite 19
Lorenz Stöffel – ein katholischer Pfarrer der Memminger Reformationszeit in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2002 Nummer 3, Seiten 9/10
Memminger Personalgeschichte – Bernhard Walther, seine Herkunft und Familie in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2004 Nummer 1, Seiten 1/2
Memminger Personalgeschichte – Bernhard Walter als Astronom in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2004 Nummer 2, Seiten 5 bis 7
Lebenslauf in Kürze – Zum 500. Todestag von Bernhard Walther 1430 – 1504 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2004 Nummer 5/6, Seite 18
Dr. Gervas Waim aus Memmingen und sein Ehegutachten für König Heinrich VIII. von England in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2010 Nummer 1, Seiten 2 bis 4
Ein Schweizer Reporter in Ottobeuren, Memmingen und Umgebung anno 1880 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2010 Nummer 5, Seite 17
Memminger Handelsherren und Fernkaufleute in der Zeit der Zunftverfassung 1347-1551 – Teil 1 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2013 Nummer 4, Seiten 15/16
Memminger Handelsherren und Fernkaufleute in der Zeit der Zunftverfassung 1347-1551 – Teil 2 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2013 Nummer 5, Seiten 18 bis 20
Memminger Handelsherren und Fernkaufleute in der Zeit der Zunftverfassung 1347-1551 – Schluss in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2013 Nummer 6, Seiten 22 bis 24
Vom Erwerbsleben des Memminger Patriziats zur Zeit der Zunftverfassung (1347 – 1551) am Beispiel der Zwicker – Teil 1 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2014 Nummer 3, Seiten 10/11
Vom Erwerbsleben des Memminger Patriziats zur Zeit der Zunftverfassung (1347 – 1551) am Beispiel der Zwicker – Teil 2 in: Der Spiegelschwab Jahrgang 2014 Nummer 4, Seite 14
Die Imhof in den schwäbischen Städten im ausgehenden Mittelalter, 1976, 56 Seiten (aus Bayerische Bibliographie 1977 bis 1979)Dieser Band ist noch über folgende Adresse zum Preis von 21,50 Euro erhältlich:
Adresse
Das Memminger Patriziat 1347-1551. Genealogien - Stammbäume - Wappenbeschreibungen. Eine Materialsammlung unter Berücksichtigung der Vorarbeiten von A. Westermann, Band 1 (Abt - Hyrus), Ottobeuren (2002 - 2006)Dieser Band ist noch über folgende Adresse zum Preis von 21,50 Euro erhältlich:
Adresse
Das Memminger Patriziat 1347-1551. Genealogien - Stammbäume - Wappenbeschreibungen. Eine Materialsammlung unter Berücksichtigung der Vorarbeiten von A. Westermann, Band 2 (Inhof - Sättelin), Ottobeuren (2002 - 2006)Dieser Band ist noch über folgende Adresse zum Preis von 21,50 Euro erhältlich:
Adresse
Das Memminger Patriziat 1347-1551. Genealogien - Stammbäume - Wappenbeschreibungen. Eine Materialsammlung unter Berücksichtigung der Vorarbeiten von A. Westermann, Band 3 (Schad - Zwicker), Ottobeuren (2002 - 2006)Dieser Band ist noch über folgende Adresse zum Preis von 21,50 Euro erhältlich:
Adresse
Memmingens Wirtschaft und Patriziat von 1347 bis 1551. Eine wirtschafts- und sozialgeschichtliche Untersuchung über das Memminger Patriziat während der Zunftverfassung, Weißenhorn (1971)Dieser Band ist noch über folgende Adresse zum Preis von 21,50 Euro erhältlich:
Adresse
Die Vöhlin in Memmingen und ihre Handelsgesellschaft, In: Memminger Geschichtsblätter (2009) Seite 7-172Dieser Band ist noch über folgende Adresse zum Preis von 21,50 Euro erhältlich:
Adresse
Ludwig Vogelmann und die Präzeptorei der Antoniter in Memmingen, In: Antoniter-Forum Band 14 (2006) Seite 53-68
Kaspar von Leuzenbronn und das Ende der Memminger Antoniterpräzeptorei, In: Antoniter-Forum Band 8 (2000) Seite 21-30
Antoniter und Patriziat in Memmingen im Mittelalter, In: Festschrift Adalbert Mischlewski Seite 107-123
Bernhard Walther (1430-1504) und seine Familie, In: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg Ausgabe 74 (1987) Seite 77-128
Allgäuer Kaufleute im Fernhandel mit Sensen im ausgehenden Mittelalter, In: Allgäuer Geschichtsfreund Band 81 (1981) Seite 105-122
Zur Geschichte der Familie Raiser von Memmingen. Hans Raisers Testament in Krakau 1475, In: Memminger Geschichtsblätter (1963) Seite 68-74

[1] http://opac.regesta-imperii.de/lang_en/autoren.php?name=Eirich%2C+Raimund abgerufen am 14.10.2015
[2] http://www.hv-memmingen.de/fileadmin/user_upload/Spiegelschwab_1950-2016.pdf abgerufen am 25.05.2017