Agnes Moosmann

Agnes Moosmann, geborene Forstenhäusler, ist in Kofeld bei Bodnegg geboren. Seit vielen Jahren widmet sie sich der Familien- und Heimatgeschichte und im besonderen auch den Schicksalen der in den Kriegen Gefallenen. Die Gemeinde Bodnegg hat Agnes Moosmann für ihre Verdienste mit der Bürgernadel geehrt.

Bibliographie

Die Bücher werden nicht mehr aufgelegt. Restexemplare können noch direkt bei der Autorin bezogen werden:
Agnes Moosmann, Bei der Ochsenweide 18, 72076 Tübingen, Tel. 07071-63194

Blau unterlegte Titel hat die Autorin der Forschergruppe Oberschwaben e.V. zur Veröffentlichung überlassen.

Jahr Titel Beschreibung
1985 Barfuß – aber nicht arm Kindheit und Jugend in Bodnegg, Buch, Thorbecke Verlag Sigmaringen, 150 Seiten
Jahr 2000: 5. Auflage
ISBN-13: 978-3799516617 – 12,00 Euro
1987 Meine Schulzeit (1936 – 1944) Beitrag zur Festschrift des Welfengymnasiums Ravensburg
Zum 100-jähr. Bestehen, Buch, gebunden, 5 Seiten
1989 INTEGRATA-Geschichte(n) Berufserfahrungen, 19 Jahre in einer Firma in Tübingen,
Rückblick und Einschätzung, Beitrag zum 25-jährigen Firmenjubiläum, bebildert, 55 Seiten.
1993 Unternehmenskultur – Wo bist du geblieben?
Unternehmensphilosophie – Sinn oder Spielerei?
Vortrag vor Führungskräften der INTEGRATA AG Tübingen
1997 In den Schuhen der Ehefrau Von Bodnegg über Poltringen nach Tübingen, Buch, 192 S. Gulde-Verlag Tübingen, zweite Auflage in 2009 in Paperback im Selbstverlag
ISBN-13: 978-3924123352 – 10,40 Euro
1998 Aufregung im Goethejahr Mehrwöchige Leserbriefdebatte im Schwäbischen Tagblatt Tübingen und der Südwestpresse über ein neu erschienenes gesellschaftskritisches Buch zum 250. Geburtstag des großen Dichters. 7 Seiten in „Oma hat der Töchter fünfe“, Teil II: Vers und Reim von uns daheim, zusammengestellt 2010.
2000 Mach mi it schalu Oma, Kinder und Enkel. In schwäb. Versen und mit vielen farbigen Bildern, Buch, Silberburg Verlag Tübingen, gebunden, 77 Seiten
ISBN-13: 978-3874073417
2000 75-Jahr-Feier des Jahrgangs 1925 Zeitschrift zum Fest, Typoskript, geheftet, 30 Seiten mit farbigen Bildern, 30 Seiten
2001 Die Bagatelle Als Arbeitsmaid in Reichsarbeitsdienst und Kriegshilfsdienst 1944 / 45, Buch, Thorbeckeverlag Stuttgart, 194 Seiten
ISBN-13: 978-3799516723 – 12,00 Euro
2002 Ich lese mit stiller Freude alle diese Briefe Auf, ab, auf, Tüpfele drauf. Artikel zu ALTE SCHULE. Weihnachtsaktion der Südwestumschau, 06.12.2002
2003 Chronik der im 2. WK gefallenen und vermissten Soldaten der Gemeinde Bodnegg mit vielen Todes- / Vermisstmeldungen und Feldpostbriefen, Buch, 168 Seiten
ISBN-13: 978-3895708930
2003 Wir waren so jung, wir mussten sterben. Schul- und Kriegstagebücher der Brüder Hans und Xaver Fuchs aus Kerlenmoos-Bodnegg, gebundenes Typoskript aus handschriftlichen Aufzeichnungen und Feldpostbriefen, 207 Seiten
2003 Feldpostbriefe der Brüder Alois und Ferdinand Wiggenhauser aus Bodnegg mit Ergänzungen ihrer Schwester Irma. Transkribiert, ungeheftet, 24 Seiten, Angehörige wollen keine Veröffentlichung.
2004 Heimkehrer Helmut Wöhling Bordschütze und Funker einer JU 88, nach Rückkehr aus amerikanischer Gefangenschaft Lebensbewältigung als Russisch-Lehrer in der Deutschen Demokratischen Republik, Flucht in die BRD, gebundenes Typoskript, 60 Seiten
2005 Im Tal des Todes – Krasnoarmeijsk. Kriegstagebuch aus der 101. Inf.-und Jäg.Div. 1941/42. Zeitdokument, gebundenes Typoskript, 110 Seiten. Von Angehörigen zur Veröffentlichung nicht frei gegeben.
2005 Wir lagen vor Leningrad. Erinnerungen des Uffz. Karl Hägele aus Esslingen/Neckar, redigiert, formuliert und aufgeschrieben, gebundenes Typoskript, 56 Seiten
2005 Das Ende kam an der Somme Gefangennahme in Frankreich und prisoner of war in Schottland. Handschriftliche Aufzeichnungen des Uffz. Karl Hägele aus Esslingen/Neckar. 56 Seiten, transkribiert, redigiert und formuliert, gebundenes Typoskript, 56 Seiten
2006 Feldpostbriefe des Obergefreiten Wilhelm Füßinger aus Mohrhaus-Bodnegg. Transkribierte Feldpostbriefe aus Nordfrankreich, Russland und Stalingrad, gebund.Typoskript, 50 Seiten.
2006 Island of Fire von Jason Mark, Sydney, Australien. In englischer Sprache. Assistenz und umfangreiche Recherche von Agnes Moosmann, Buch gebunden, 641 Seiten. Inhalt: Die Schlacht in der Barrikady Gun Factory in Stalingrad vom November 1942 bis Februar 1943, 641 Seiten mit vielen Bildern, Karten and maps.
2007 Feldpostbriefe des Gefreiten Leopold Herrmann aus Weingarten/Württ. (1942 – 1946) und seiner Frau Erika, Opernsängerin, Wiesbaden/Stuttgart. Transkribiert aus den Originalen meines Schwagers, Typoskript geheftet, 29 Seiten, bebildert.
2008 Ein bewegtes Leben Erinnerungen des Dipl. Ing. Erwin Fritz, Dettingen/Bad Urach. Das Leben eines großen Firmengründers von 1916 bis 2010 unter Einbeziehung der Ahnen seit 1820. Hilfe bei der Fassung und Formulierung seiner Biographie, gebunden, 114 Seiten, bebildert
2008 Die verpasste Invasion erlebt von Uffz. Karl Hägele, Esslingen/N (AR mot 177). Formulierung seines Beitrags für die Zeitschrift Kameraden, April 2008, Stuttgart
2008 Aus den Aufzeichnungen des Uffz. Karl Hägele aus Esslingen/Neckar, 17. Inf. Div. Beitrag in Zeitschrift Kameraden, Juni 2008, Stuttgart.
2009 Unser Zwanz’gerjohr-Kabriolet Beitrag im TAGBLATT-ANZEIGER TÜBINGEN nach Aufruf, Texte auf Schwäbisch einzuschicken.
2009 Erinnerungen aus schwerer Zeit im Kessel von Stalingrad. Karl-August Rombach, Funk- und Fernsprechtruppführer in der Bodensee-Division. + 28.11.2008. Interview und schriftliche Erinnerungen. Beitrag zu seinem Tod in Zeitschrift Kameraden, Januar 2009, Stuttgart
2009 Aufzeichnungen eines Uffz. vom GR 8/850. Wundersame Begebenheiten aus Krieg und Gefangenschaft des Bodneggers Hugo Heine. Beitrag in Zeitschrift Kameraden, September 2009. Stuttgart
2009 Das Grab meines Freundes Suche nach dem Grab des Alfons Hügle aus Bodnegg – Lempen, Pilot einer JU 88, 4. Staffel KG I, zuletzt stationiert in Dänemark, abgeschossen am 23.03.1945 in Königsmoor/Nordheide, Unterlagen und Briefe erhalten von seiner Braut Maria Köbach aus Emmelhofen-Bodnegg. Beitrag in der Zeitschrift Kameraden, November 2009, Stuttgart.
2010 Stalingrad und Monte il Castello Erinnerungen des Uffz. Richard Klein aus Esslingen/N, Radf.Schwadron Pz.Jg.Abt. 305 (Bodensee-Division). Beitrag in der Zeitschrift Kameraden, Mai 2010, Stuttgart
2009 Dia Mühsal hot sich g’legt Artikel im TAGBLATT-ANZEIGER TÜBINGEN, 17.06.2009 (Aufruf der Zeitung, Texte auf schwäbisch einzuschicken.)
2009 Dort, wo im Süd des schönen Schwabenlandes … Für Bodnegg. Den Alten zum Widerhall, den Jungen zum Know how. Bodnegger Sagen und ein Stück Pfarr- und Schulgeschichte. Buch, Selbstverlag, gebunden mit vielen farbigen alten Aufnahmen, 180 Seiten. (Das hier mit nur 1 Strophe eingebrachte 5-strophige Pilgerlied über die im 18. Jh. hochverehrte „Maria von Bodnegg“ (1715) fand sich 2012 im Pfarrarchiv in Braunenweiler / Saulgau im Gebetbuch des früheren Bodnegger Kaplans Ludwig Hofer. Siehe Marien-Lied > Beck, Otto (Kunstführer München-Zürich 1989)
ISBN-13: 978-3000288517 – 10,00 EuroNachtrag aus dem Jahr 2013 zu diesem Buch
2010 Lang, lang ist’s her, 1936 – 1944 Kleine Schrift zum Klassentreffen der nun 85-Jährigen einstigen Schülerinnen der Oberschule für Mädchen in Ravensburg, 54 Seiten, bebildert
2010 Weltkriegsopfer der Gemeinde Waldburg Gefallene, Vermisste und zivile Opfer beider Weltkriege. 212 Seiten, gebunden, über 200 Einzel-Gedenkseiten, viele mit Fotos.
2011 Großer Basar Bodnegg 1966 Retrospektive in Wort und Bild von Aloysia Hummel. Bodnegg. Zur Erinnerung an den Basar des Frauenbundes zum Kindergarten-Neubau 1966, farbig, gebunden, 40 Seiten.
2011 Ein folgenschwerer Heimatschuss Rettete die Verwundung das Leben des Schützen Helmut Walz ? (Bodensee-Div. 7./IR 577). Beitrag in der Zeitschrift Kameraden, Januar 2011, Stuttgart
2011 Tagebuchauszüge von Kriegserlebnissen des Gefreiten Franz Winter aus Hochdorf Melder in der 6./IR 577. Beitrag in der Zeitschrift Kameraden, März 2011, Stuttgart
2011 Zum Tod von Hans Betz Ein letzter Wunsch, (gefallen am 19.04.1945 in Tschechien), Beitrag in Zeitschrift Kameraden, April 2011, Stuttgart
2012 Emmelhofen – Stalingrad und kein zurück Feldpostbriefe des Jungbauern Gebhard Sterk aus Bodnegg-Emmelhofen von Mai bis Dezember 1942, Aus handschriftlichen Briefen transkribiert. Geheftet, 35 Seiten
2012 Der Abend des Lebens bringt seine Lampen mit Eine Geschichte, entnommen einer Freundschaft. Trennung infolge Ost- und Westdeutschland (DDR und BRD) und Wiederfinden nach 66 Jahren. Buch, reich bebildert, 104 Seiten. Unveröffentlicht
2013 Beitrag zur Erinnerung an den 1. Weltkrieg Ein Fronterlebnis von Magnus Forstenhäusler, Vater der Autorin – 5 Seiten
2013 Tagebuch vom Frontleben Tagebuch des Hans Fuchs, Jungbauer aus Kerlenmoos-Bodnegg, (begonnen am 1. Januar 1942, beendet am 12. März 1942.) 2 Seiten
2013 Die letzten drei Briefe an seine Braut Hans Bernhart, Bodnegg, Inf.Div. 305, (Bodenseedivision) Rgt. 578. 1 Seite
2013 Brandenburger z.b.V. 800 Alfons Forstenhäusler 5 Seiten.