Neuigkeiten

August 2017:

Unsere interne Datenbank auf Basis von TNG wurde aufgesetzt und bereitgestellt

Juli 2017:

Die Forschergruppe Oberschwaben e.V. trifft sich zu einem Austausch- und Kennenlerntreffen nächsten Samstag, 08.07. ab 10 Uhr in Isny. Ab 10 Uhr zu einer Stadtführung und ab 13 Uhr zu einem „offiziellen“ Teil im Gemeindehaus St. Michael nahe der Kirche. Die Projekte der FGO werden kurz aktuell dargestellt. Herr Hartmut Helber stellt seine Bücher (u.a. Haus- und Hofchroniken aus dem Isnyer Raum) vor. Anschließend wollen wir uns auch genealogisch austauschen.

Gäste sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist diesmal mehr als wünschenswert.

August 2015:

Daniel Oswald wird am 3. Oktober 2015 von 13:30 Uhr bis 14:15 Uhr in Gotha beim Deutschen Genealogentag 2015 einen Vortrag zum Thema „Quellen der frühen Neuzeit aus herrschaftlichen Archiven“ halten. Siehe hierzu auch folgende Information

Juli 2015:

Am 17.07.2015 hat uns Jürgen Sterk sein Werk „Chronik des Peter Störk aus Emmingen“ zum Download zur Verfügung gestellt. Wir sagen DANKE!

Am 18.7.2015 haben uns die Gemeinde Uttenweiler und der Autor Ferdinand Kramer das Heimatbuch Uttenweiler zum Download zur Verfügung gestellt. Wir sagen DANKE!

Juni 2015:

Am 13.06.2015 hat die dritte ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins „Forschergruppe Oberschwaben e.V.“ (kurz: FGO)

im Hotel – Restaurant Rebstock (Nebenzimmer) in 88045 Friedrichshafen

stattgefunden. Das Protokoll wird in Kürze versendet.

 

April 2015:

auf Einladung des Familienkundlichen Arbeitskreises Biberach im Verein für Familien- und Wappenkunde in Württemberg und Baden e.V. (VFWKWB) wird Daniel Oswald als 1. Vorsitzender der Forschergruppe Oberschwaben e.V. folgenden Vortrag halten:

Thema: Quellenkundliches in den frühneuzeitlichen Verhör-, Amts- oder Audienzprotokollen

Termin:
Donnerstag 16.04.2015
ab 19 Uhr im Gasthaus Dreikönig, Marktplatz 26, 88400 Biberach a.d.R.
http://www.hotel-drei-koenig.de/

Thema:
Quellenkundliches zu frühneuzeitlichen Amtsprotokollen
(typische Inhalte, Aufbau, Quellenwert)

Die im Betreff genannten Protokolle der früheren Herrschaften sind in ihrem inhaltlichen Aufbau zum Teil sehr unterschiedlich. Jede Herrschaft hatte dafür sein eigenes Konzept. Vom kleinen Raufereiendelikt bis hin zu genealogisch sehr wertvollen Heiratsabreden oder den Leibfahlen bei gestorbenen Untertanen können diese Protokolle für den Ahnenforscher eine sehr interessante Fundstelle sein (aber auch in einem Protokoll das einen Ackerverkauf
abhandelt, kann der gesuchte Hinweis auf eine Elternschaft des gesuchten Vorfahren gefunden werden). Oft werden in diesen Protokollen die verwandtschaftlichen Beziehungen einer Familie mit ihrem ganzen Ausmaß erst deutlich (z.B. bei der Teilung des Erbes).

Eine der wichtigsten Frage vor dem recherchieren in diesen Büchern: Was ist heute davon noch vorhanden?
Gibt es zeitliche Lücken, sodass es keine Bücher gibt? Wo kann ich suchen?

Der Vortrag wird auch die genealogischen Möglichkeiten aufzeigen und diese noch relativ unbekannte Quellengattung dem Publikum vorstellen.

Auf ein zahlreiches Erscheinen für alle Interessierte freuen wir uns.


 

Februar 2015:

Wir haben neue Publikationen von Jürgen Sterk eingestellt. Vielen Dank hierfür!


 

 

November 2014:

Wir treffen uns zu unserem zweiten Arbeitstreffen

am Samstag, den 29.11.2014 ab 14 Uhr bis ca. 16 Uhr

im: Torhaus (hinter dem Rathaus), Schneegasse 10, 88299 Leutkirch im 2. OG Raum C